Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Klienten und Patienten haben Rechte

Für die Anamnese, die Behandlung, eine saubere Dokumentation und die Abrechnung erhebe ich Daten von Ihnen und speichere sie im gesetzlichen Rahmen. Die folgenden Tätigkeiten sind mit Ihren Daten verbunden.
 
Datennutzung:
Das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
 
Datenverwendungszweck:
  • Patientenbehandlung
  • Abrechnung von Leistungen
  • Behandlungsdokumentation
  • Qualitätssicherung
  • Terminvergabe
  • Tagesplanung, Wochenplanung
  • Betrieb einer Website mit Terminbuchung
Fristen:
Patientendaten müssen bis 10 Jahre nach dem letzten Kontakt aufbewahrt und danach sicher gelöscht werden.
 
Sicherheit:
Die Datenträger sind sicher verwahrt und Fremden nicht zugänglich.
 
Datenherausgabe:
Eine Herausgabe von Daten an Dritte kann nur durch richterlichen Beschluss erfolgen oder wenn Sie mir eine schriftliche Entbindung von der Schweigepflicht erteilt haben. Dies wäre z. B. erforderlich, wenn Sie möchten, dass ich eine Ihnen vertraute Person einbeziehen soll. Das trifft auch zu, wenn wir einen Facharzt konsultieren. Eine mögliche Einweisung in eine Psychiatrische Klinik zu Ihrer Sicherheit darf nur auf der Basis des Unterbringungsgesetzes oder im Rahmen des Betreuungsgesetzes erfolgen. 
 
 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?